Tag der

Energie

Tag der nachhaltigen Unternehmen

Tag der

Bildung

Tag der

Ernährung

Markt der Möglichkeiten

Tag der

KlimaFilme

Tag der nachhaltigen

Architektur

Tag der

Schöpfung

Die 10. KlimaWoche Bielefeld

ECO-Award 2018

Partner/Sponsoren

Unterstützen

Grünste Idee

12.09.2018: Tag der Bildung

 

Anmeldung zum Markt der Möglichkeiten!

Sie finden die Bildungsangebote der KlimaWoche Bielefeld gut und wertvoll?

Dann unterstützen Sie die Arbeit der KlimaWoche Bielefeld e.V. als Mitglied oder mit einer Spende.

Vielen Dank.

Markt der Möglichkeiten am Tag der Bildung

Anmeldung mittels Word-Formular als Aussteller. Anmeldeschluss ist der 03.09.2018!

Veranstaltungsort: Magistrale der Fachhochschule Bielefeld, Interaktion1.

 

Folgende Schulen, Projekte oder Firmen sind bereits angemeldet:

Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit

Thema: Informationsstand zur Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ für den Regierungsbezirk Detmold

Statement zum Klimaschutz: Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist ein gemeinsames Angebot der für Schulen und Umwelt zuständigen Ministerien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW (2016-2020). Die landesweite Koordination liegt bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA). Die Kampagne ist eingebunden in die Aufgabe „Fach- und Koordinierungsstelle „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE-Agentur NRW).“

Die Kampagne bringt Schulen, Kitas, außerschulische Partnerinnen und Partner und Netzwerke in Kontakt zueinander, um neue Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig bei der Umsetzung von BNE in der Praxis zu helfen.

e-CROSS GERMANY – Nationale Rallye und Roadshow für Elektrofahrzeuge

Thema: Interaktiver Informationsstand mit Probefahrt- und Mitfahrmöglichkeiten mit Elektrofahrzeugen (Elektroautos wie z.B. Tesla Model S und Mercedes-Benz VITO e-Cell sowie selbst umgerüstete und elektrifizierte e-Bikes)

Statement zum Klimaschutz: Vision: Die e-CROSS GERMANY, nationale Rallye und Roadshow für Elektrofahrzeuge,  verfolgt die Vision emissionsfreier Mobilität jeglicher Transport- und Verkehrsmittel (Land, Wasser, Luft), ausschließlich gespeist und angetrieben von erneuerbaren Energien, als Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz und der Luftreinheit.

Aktualisiert am 31.07.2018

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, Kreisverband Bielefeld

Thema: Infotisch mit Bienenquiz

Engagement zum Klimaschutz: Die Bedeutung der Bienen für unser Ökosystem

Etwa 80 % aller einheimischen Blüten werden von der Westlichen Honigbiene (Apis mellifera) bestäubt.

Schon Albert Einstein soll 1949 gewarnt haben: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“

EMS-Berufskolleg

Thema: Elektroschrott – eine Gefahr für Mensch und Umwelt

Der weltweit zunehmende Elektroschrott schafft vermehrt soziale und ökologische Probleme. Schätzungen zufolge sind es jedes Jahr weltweit rund 50 Millionen Tonnen. Mit 21,7 kg Elektroschrott pro Kopf ist Deutschland „Europameister“ (EU-Durchschnitt: 18,7 kg).

Statement zum Klimaschutz: EMS-BK goes green

An unserer Schule erfolgt die Sensibilisierung für dieses Thema am Beispiel von Smartphones. Als Botschafter besuchen Schülerinnen und Schüler verschiedene Klassen, um dort einen im Unterricht erarbeiteten PowerPoint Vortrag vorzustellen. Außerdem präsentieren sie auf Stellwänden weitere Informationen zu diesem wichtigen Thema. Des Weiteren können alte Handys (Mobile-BOX: „Dein Handy für Deine Umwelt“, BUND) für das Recycling abgegeben werden. Pro gesammeltes Handy wird 1 EURO für ein Umweltprojekt der Kreisgruppe Gütersloh des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) gespendet.

Energie Impuls OWL

Thema: Infostand: Berufsorientierung – Berufsideen und Projekte zur Berufsorientierung

Statement zum Klimaschutz: Der Klimawandel ist mittlerweile keine Nebensache mehr. Der Beitrag, den wir Bürger zu Hause machen können, muss dringend um Klima-Berufe und -geschäftsmodelle erweitert werden: Klimaschutz ist eine clevere Berufswahl

Fachhochschule Bielefeld

Thema: Meine grünste Idee für Bielefeld

Statement zum Klimaschutz: Wir möchten die nächste Generation für mehr Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz sensibilisieren.

Klima- und Umweltschutz AG der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen Bielefeld Bethel

Thema: FairNaschen und FairLeben an den Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen – Fairtrade im Schulleben (Info-Tisch); Weitere Projekte: Wertstoff-Trennung, erneuerbare Energien, Energie-Manager

Statement zum Klimaschutz: Die Vision der Klima- und Umweltschutz AG der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen ist die einer klimaneutralen Schule mit einer größeren globalen Klimagerechtigkeit und fairen Handelsbedingungen für fair gehandelte Produkte. Dafür setzen wir uns für den Ausbau der erneuerbaren Energien an unserer Schule ein, den Bezug von Ökostrom für die Schule und die Einführung von Fairtrade-Produkten im Verkaufssortiment der Cafeteria und der Schulmensa.

Kaffeewelt Eisbrenner, Bielefeld

Thema: Blindverkostung von Kaffee – Testen Sie Ihre Sinne

Statement zum Klimaschutz: Klimawandel betrifft uns alle. Wir können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Bedingungen in den Anbauländern zu verbessern. Dazu suchen wir den direkten Kontakt zu den Produzenten und legen Wert auf einen umweltschonenden Kaffeeanbau. Der Betrieb ist deshalb Bio- und Fairtrade zertifiziert und wird regelmäßig geprüft. Ein weiterer Beitrag ist der Verkauf von unverpackten Kaffees für private Kunden, Gastronomie und öffentliche Einrichtungen.

 

KlimaWoche Bielefeld e.V.

Thema: Informationsstand zum Programmablauf des Tags der Bildung und zu den Angeboten der KlimaWoche Bielefeld, zu Kooperationsoptionen mit der KlimaWoche und zu Möglichkeiten der Mitarbeit im Netzwerk des gemeinnützigen Vereins KlimaWoche Bielefeld e.V. als Vereinsmitglied, Partner oder Spender.

Statement zum Klimaschutz: Das aktuelle Konzept der KlimaWoche Bielefeld konzentriert sich schwerpunktmäßig auf drei zentrale Handlungsfelder: erstens Information und Sensibilisierung in Sachen Klimaschutz, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Zweitens Informationen über lokale und überregionale Unternehmen und deren umweltgerechte Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Drittens Information zur Berufsaus- und Weiterbildung im Bereich „Energieeffizienz und erneuerbare Energien“.

Die Veranstaltungen der KlimaWoche sollen inspirieren, begeistern und attraktive und interessante Möglichkeiten eines nachhaltigen Lebensstils präsentieren, ganz nach dem Motto „Be the energy – Ideen für den Klimaschutz. Erleben Sie Nachhaltigkeit, die Spaß macht.“

Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.

Thema: Wasser und Wald

Mamre-Patmos-Schule, Bielefeld

Thema: „Bohne7“ ist ein fair gehandelter, biozertifizierter und von Förder-SchülerInnen verarbeiteter Schulkaffee. Dieses wertvolle Kaffeeprodukt wird rund um das Mamre-Patmos-Schulleben verkauft, zubereitet und auf Schulveranstaltungen ausgeschenkt.

Statement zum Klimaschutz: Jeder kann nachhaltig fühlen, denken und handeln!

ROST Haustechnik GmbH

Thema: Beratung und Information durch eigene Stellwand

Statement zum Klimaschutz: Die friedliche Revolution, durch eigene Erzeugung von Strom und Wärme durch die Kraft der Sonne, überall möglich.

RTS Rohrnetztechnik GmbH

Thema: CO2-Reduzierung durch Nutzung oberflächennaher Geothermie

Statement zum Klimaschutz: RTS erbringt Dienstleistungen für eine zukunftsweisende und nachhaltige Energieversorgung sowie ein schnelles Internet.

Wir engagieren uns außerdem zusammen mit der KlimaWoche für emissionsfreie Mobilität und den Aufbau einer adäquaten Ladesäuleninfrastruktur.

Rudolf-Rempel-Berufskolleg

Thema:
1. Stand: Kooperation mit CSB (Metall u Elektrotechnik): Info-Tisch / Experimentieren
2. Stand: Fair-Trade-AG des RRB: Infotisch / Beratung / Verkauf fair gehandelter Getränke

Statement zum Klimaschutz: Nachhaltige Zukunftssicherung soll u.a. durch Lernen in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und sozialen Beziehungen erfolgen. Das RRB sieht den Klimaschutz als zentrale Herausforderung unserer Zeit an: Jeder am Lernprozess Beteiligte sollte deshalb sein persönliches Umwelt-Handeln möglichst kritisch hinterfragen, um dadurch eine Grundlage für ökologisch nachhaltiges Handeln, Verhalten und Entscheiden zu legen!