Tag der

Energie

Tag der nachhaltigen Unternehmen

Tag der

Bildung

Tag der

Ernährung

Markt der Möglichkeiten

Tag der

KlimaFilme

Tag der nachhaltigen

Architektur

Tag der

Schöpfung

Die 10. KlimaWoche Bielefeld

ECO-Award 2018

Partner/Sponsoren

Unterstützen

Grünste Idee

10.09.2018: Tag der Energie

Sie finden die Bildungsangebote der KlimaWoche Bielefeld gut und wertvoll?

Dann unterstützen Sie die Arbeit der KlimaWoche Bielefeld e.V. als Mitglied oder mit einer Spende.

Vielen Dank.

Der Tag der Energie

Die Energiewende ist notwendig und wichtig für den Klimaschutz und unsere Gesundheit. Sie ist im Jahr 2018 nicht bloß ein abstraktes Schlagwort aus der Politik, sondern passiert längst – auch bei uns in Bielefeld.

Die Aktionen der KlimaWoche Bielefeld am Tag der Energie zeigen, wo und was in Bielefeld und Umgebung für den Klimaschutz unternommen wird. Der Projektleitern des Tags der Energie, Maartje Tubbesing, ist es als Konfliktforscherin und überzeugte Klimaschützerin wichtig, so viele Menschen wie möglich auf diesem Weg mitzunehmen, damit mögliche Konfliktpotenziale frühzeitig erkannt und angegangen werden können.

 

Alle unsere Bildungsveranstaltungen sind kostenlos!

Wir treffen uns, wie immer, um 09.00 Uhr am Rathaus Bielefeld. Dort wird ein Pressefoto gemacht und der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld Pit Clausen hält ein Grußwort.

Danach machen wir uns mit dem ­Reisebus, ÖPNV oder zu Fuß auf zu ­unseren Veranstaltungen.

 

Exkursionen und Vorträge der KlimaWoche Bielefeld:

  • 10.30-12.00 Uhr: Vortrag Forschen mit Algen

    10.30 - 12.00 Uhr: Vortrag Forschen mit Algen

    Prof. Dr. Olaf Kruse erwartet uns zu einer spannenden Stunde und referiert über den aktuellen Stand der Forschung auf dem Gebiet der Bioenergie und der nachhaltigen Nutzung von Algen als Biotreibstoffproduzenten.

     

    Für max. 100 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

    Ort: Oberstufenkolleg, Universitätsstraße 23, 33615 Bielefeld

    Raum: Hörsaal Oberstufenkolleg

  • 10.00-11.30 Uhr: NEU! Exkursion Betriebshofbesichtigung moBiel

    10.00-11.30 Uhr

    Betriebshofbesichtigung moBiel

    Umwelt- und Klimaschutz ist ein wichtiges Ziel für moBiel, für das viel getan wird: durch den Einsatz umweltschonender Techniken bei den Fahrzeugen, hinter den Kulissen auf dem Betriebshof und mit der »GreenStation« in Sieker.

    Die GreenStation bietet eine kostenfreie Stromladestation sowie den Verleih von Elektro-Fahrzeugen. cambio CarSharing, der P&R-Parkplatz, überdachte Fahrradständer, Anruf-Sammel-Taxi und der Taxi-Stand machen den Umstieg zwischen den Verkehrsmitteln einfach.

     

    Für bis zu 20 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

  • 10.00-11.00 Uhr: NEU! Exkursion Photovoltaikanlage der FH Bielefeld #1

    10.00-11.30 Uhr

    Exkursion Photovoltaikanlage

    Die PV-Anlage auf dem Dach der FH Bielefeld wurde zu Lehr- und Forschungszwecken errichtet und bildet ein breites Spektrum der technischen Möglichkeiten ab. Sie setzt sich aus insgesamt sechs Systemen zusammen, in denen monokristalline und polykristalline Module sowie amorphe Dünnschichtmodule verbaut sind. Besonderes Highlight ist das 2-achsig nachgeführte PV-System der Firma DEGERenergie. Solche Anlagen werden auch als Solartracker bezeichnet und zeichnen sich dadurch aus, dass die Modulfläche dem Sonnenverlauf nachgeführt wird um den Energieertrag zu vergrößern.

    Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sämtliche Systeme und Komponenten aus nächster Nähe zu betrachten und dabei Ihr Wissen im Bereich Photovoltaik auszubauen. Außerdem können Sie die Gelegenheit nutzen, um unsere Fachexperten zu deren Erfahrungen aus dem Betrieb der Anlage zu befragen.

     

    Für bis zu 15 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

  • 10.00-11.00 Uhr: Exkursion zur Windkraftanlage Brönninghausen

    10.00-11.00 Uhr

    Wir fahren zur Windkraftanlage Brönninghausen. Windenergie ist ein zentraler Baustein des Energiekonzeptes der Stadtwerke Bielefeld. Mit den bestehenden Windkraftanlagen werden schon heute insgesamt rund 37.250 Haushalte klimafreundlich mit Strom versorgt.

    Die Windkraftanlage in Brönninghausen wurde im März 2014 in Betrieb genommen. Die Anlage ist 108 Meter hoch (Nabenhöhe), der Rotor hat einen Durchmesser von 82 Metern.  Bei einer Leistung von 2,3 Megawatt (MW) werden dort jährlich ca. 4,2 Mio. Kilowattstunden (kWh) CO2-freier Strom erzeugt.

     

    Für bis zu 20 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9.

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

  • 10.00-11.30 Uhr: Exkursion #1 zur Biogasanlage Hof Lücking

    HIER anmelden!

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

    10.00-13.00 Uhr

    Wir besuchen den Hof Lücking an der Deppendorfer Straße, wo die neue Biogasanlage in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bielefeld steht.

    Dabei wird Biogas für die Universität Bielefeld erzeugt, das über eine 3,4 km lange Leitung zum Blockheizkraftwerk transportiert wird. Hier kommt die Wärme der Fernwärmeversorgung der Universität zugute und der Strom wird ins Netz der Stadtwerke eingespeist. So werden jährlich 4,2 Mio. Kilowattstunden (kWh) Strom und 3,7 Mio. kWh Wärme erzeugt.

     

    Für max. 25 Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 8.

  • 10.00-11.30 Uhr: Exkursion #1 zur Biogasanlage Gut Wilhelmsdorf

    10.00-11.30 Uhr

    Energie biologisch erzeugt

    Vor Ort, beim Gut Wilhelmsdorf, wird die Funktionsweise einer Biogasanlage umfassend erläutert. Energie aus Biomasse ist neben der Solar-, Wasser- und Windkraft zu einem wichtigen regenerativen Energieträger aufgestiegen.

    In Zusammenarbeit mit Energie Impuls OWL.

    Für bis zu 30 Schülerinnen und ­Schüler ab der Klasse 8.

    Referent ist Dr. Ulrich Schumacher

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

  • 10.00-11.00 Uhr: NEU! Exkursion Holzkraftwerk

    10.00-11.00 Uhr

    Besichtigung Holzkraftwerk / Stadtwerke Bielefeld

    Das Holzkraftwerk wurde 2009 gebaut und läuft mit Kraft-Wärme-Kopplung. Aus Waldrestholz und Holz aus der Landschaftspflege wird hier so viel Wärme und Strom gewonnen, dass jährlich rund 2.900 Haushalte mit Fernwärme und etwa 3.900 Haushalte mit Strom versorgt werden können.

     

    Für bis zu 30 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

  • 10.00-11.30 Uhr: Öko-Scholle #1

    10.00 - 11.30 Uhr: Öko-Scholle

    Die Siedlung Albert-Schweitzer-Straße mit 313 Wohnungen entstand in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre. Hier lässt sich gut nachvollziehen, wie ein Wohnungsunternehmen den Klimaschutz nachhaltig unterstützen kann. Im Zuge von Neubau und Modernisierung hat die Freie Scholle hier nicht nur Energie sparendes Bauen konsequent umgesetzt, sondern auch Antworten auf die Frage der Mobilität im Quartier entwickelt. Darüber hinaus zeigt die Genossenschaft, dass es auch im Arbeitsalltag einer Verwaltung vielfältige Möglichkeiten gibt, den ökologischen Wandel zu fördern.

    Für 25 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

    Ort: Baugenossenschaft Freie Scholle eG, Cafeteria in der Geschäftsstelle, Jöllenbecker Straße 123, Bielefeld

    Es können sich gerne Interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu anmelden.

  • 10.00-11.30 Uhr: Exkursion #1 zur E-Tankstelle GILDEMEISTER energy solutions Park

    HIER anmelden!

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

    10.00-11.30 Uhr

    Ihr könnt zukunftsweisende E-Mobilität live in unserem GILDEMEISTER energy solutions Park in Bielefeld erleben, denn unsere E-Tankstellen-Komplettlösung ist nicht nur sauber, sondern auch effektiver; Elektrofahrzeuge können in wenigen Minuten aufgeladen werden.

    Unsere Experten informieren über Möglichkeiten und Chancen der sauberen Energieerzeugung und die zahlreichen Elektrofahrzeuge in unserem GILDEMEISTER energy solutions Park, stehen für eine Probefahrt bereit. Wir freuen uns auf euren Besuch.

    Ihr GILDEMEISTER energy solutions Team

    Referent ist Dennis Ulke von GILDEMEISTER energy solutions.

    Für max. 30 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9.

  • 10.15-11.45 Uhr: Exkursion #1 zum Klimapark Rietberg

    HIER anmelden!

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

    10.15-11.45 Uhr

    Der Klimapark Rietberg wurde auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau errichtet. In ihm befinden sich verschiedene Exponate zum Thema der regenerativen Energien, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden. Jedes Ausstellungsstück enthält eine Vielzahl an Informationstafeln, die alle nötigen Daten zum Exponat selbst aber auch zu den Regenerativen Energien liefert.

    Die Führung wird durch den Klimapark Rietberg übernommen.

     

    Für max. 30 Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9.

  • 11.00-12.00 Uhr: Photovoltaikanlage der FH Bielefeld #2

    11.00-12.00 Uhr

    Exkursion Photovoltaikanlage

    Die PV-Anlage auf dem Dach der FH Bielefeld wurde zu Lehr- und Forschungszwecken errichtet und bildet ein breites Spektrum der technischen Möglichkeiten ab. Sie setzt sich aus insgesamt sechs Systemen zusammen, in denen monokristalline und polykristalline Module sowie amorphe Dünnschichtmodule verbaut sind. Besonderes Highlight ist das 2-achsig nachgeführte PV-System der Firma DEGERenergie. Solche Anlagen werden auch als Solartracker bezeichnet und zeichnen sich dadurch aus, dass die Modulfläche dem Sonnenverlauf nachgeführt wird um den Energieertrag zu vergrößern.

    Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sämtliche Systeme und Komponenten aus nächster Nähe zu betrachten und dabei Ihr Wissen im Bereich Photovoltaik auszubauen. Außerdem können Sie die Gelegenheit nutzen, um unsere Fachexperten zu deren Erfahrungen aus dem Betrieb der Anlage zu befragen.

     

    Für bis zu 15 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

  • 11.30-13.00 Uhr: Exkursion #2 zur Biogasanlage Hof Lücking

    HIER anmelden!

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

    10.00-13.00 Uhr

    Wir besuchen den Hof Lücking an der Deppendorfer Straße, wo die neue Biogasanlage in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bielefeld steht.

    Dabei wird Biogas für die Universität Bielefeld erzeugt, das über eine 3,4 km lange Leitung zum Blockheizkraftwerk transportiert wird. Hier kommt die Wärme der Fernwärmeversorgung der Universität zugute und der Strom wird ins Netz der Stadtwerke eingespeist. So werden jährlich 4,2 Mio. Kilowattstunden (kWh) Strom und 3,7 Mio. kWh Wärme erzeugt.

     

    Für max. 25 Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 8.

  • 10.00-11.30 Uhr: Exkursion #2 zur Biogasanlage Gut Wilhelmsdorf

    10.00-11.30 Uhr

    Energie biologisch erzeugt

    Vor Ort, beim Gut Wilhelmsdorf, wird die Funktionsweise einer Biogasanlage umfassend erläutert. Energie aus Biomasse ist neben der Solar-, Wasser- und Windkraft zu einem wichtigen regenerativen Energieträger aufgestiegen.

    In Zusammenarbeit mit Energie Impuls OWL.

    Für bis zu 30 Schülerinnen und ­Schüler ab der Klasse 8.

    Referent ist Dr. Ulrich Schumacher

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

  • 11.30-13.00 Uhr: Exkursion #2 zur E-Tankstelle GILDEMEISTER energy solutions Park

    HIER anmelden!

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

    11.30-13.00 Uhr

    Ihr könnt zukunftsweisende E-Mobilität live in unserem GILDEMEISTER energy solutions Park in Bielefeld erleben, denn unsere E-Tankstellen-Komplettlösung ist nicht nur sauber, sondern auch effektiver; Elektrofahrzeuge können in wenigen Minuten aufgeladen werden.

    Unsere Experten informieren über Möglichkeiten und Chancen der sauberen Energieerzeugung und die zahlreichen Elektrofahrzeuge in unserem GILDEMEISTER energy solutions Park, stehen für eine Probefahrt bereit. Wir freuen uns auf euren Besuch.

    Referent ist Dennis Ulke von GILDEMEISTER energy solutions.

    Für max. 30 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9.

  • 11.30-13.00 Uhr: Öko-Scholle #2

    11.30 - 13.00 Uhr: Öko-Scholle

    Die Siedlung Albert-Schweitzer-Straße mit 313 Wohnungen entstand in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre. Hier lässt sich gut nachvollziehen, wie ein Wohnungsunternehmen den Klimaschutz nachhaltig unterstützen kann. Im Zuge von Neubau und Modernisierung hat die Freie Scholle hier nicht nur Energie sparendes Bauen konsequent umgesetzt, sondern auch Antworten auf die Frage der Mobilität im Quartier entwickelt. Darüber hinaus zeigt die Genossenschaft, dass es auch im Arbeitsalltag einer Verwaltung vielfältige Möglichkeiten gibt, den ökologischen Wandel zu fördern.

    Für 25 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

    Ort: Baugenossenschaft Freie Scholle eG, Cafeteria in der Geschäftsstelle, Jöllenbecker Straße 123, Bielefeld

    Es können sich gerne Interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu anmelden.

  • 11.45-13.15 Uhr: Exkursion #2 zum Klimapark Rietberg

    HIER anmelden!

    „Diese Exkursion reiht sich ein in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“ des Innovationsnetzwerks Energie Impuls OWL und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft,
    Innovation, Digitalisierung
    und Energie des Landes
    Nordrhein-Westfalen.“

    11.45-13.15 Uhr

    Der Klimapark Rietberg wurde auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau errichtet. In ihm befinden sich verschiedene Exponate zum Thema der regenerativen Energien, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden. Jedes Ausstellungsstück enthält eine Vielzahl an Informationstafeln, die alle nötigen Daten zum Exponat selbst aber auch zu den Regenerativen Energien liefert.

    Die Führung wird durch den Klimapark Rietberg übernommen.

     

    Für max. 30 Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9.

Projektleiterin

Maartje Tubbesing ist  Projektleiterin für den Tag der Energie.

Sie ist per Mail erreichbar: tubbesing@klimawoche-bielefeld.de

Aktualisiert am 31.07.2018

Braunkohle Untenlassen – Hambacher Forst erhalten

Demonstration 10. September, 18 Uhr, Hbf Bielefeld

Unterstützt die Proteste vor Ort – Hambi bleibt – Aktion Unterholz

 

Dieses Jahr war der Klimawandel für viele so greifbar, wie lange nicht mehr. Lange Hitzewellen zerstörten die Landwirtschaft und entfachten Waldbrände. Dass auf absehbare Zeit weite Teile der Welt aufgrund der Hitze oder der schlechten Luft unbewohnbar oder unter Wasser stehen werden, ist keine Zukunftsvision sondern passiert heute schon - nur eben im vollen Ausmaß nicht hier. Wir steuern auf eine globale Klimakatastrophe zu und diese kann auch noch(/nur?) global gelöst werden. Umso mehr ist es unsere Verantwortung, hier vor Ort einen Beitrag zur Klimagerechtigkeit zu leisten!

 

Im Rheinischen Braunkohle-Revier wird seit Jahren nicht nur ineffiziente Braunkohle abgebaut, sondern dort liegt auch die größte CO2-Schleuder Europas und damit einer der schlimmsten Verursacher der Erwärmung der Erdoberfläche. Dieses Jahr geht es in die heiße Phase: RWE und die Landesregierung wollen mit dem größten Polizeieinsatz der letzten Jahrzehnte in NRW den Hambacher Forst räumen und zur Rodung freigeben. Während in Berlin die Kohlekommission tagt, will RWE im Verbund mit der CDU/FDP-Landesregierung Fakten schaffen.

Dass damit an der zerstörerischen Braunkohleverstromung festgehalten wird und die Räumung mit einem möglichen Ausstieg aus der Kohle nicht mehr nötig wäre, ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten.

 

Der Hambacher Forst und die Braunkohle-Proteste wie Ende Gelände sind seit Jahren starke Bezugspunkte linker Politik. Während wir immer mehr in die Ecke gedrängt werden und Feuerwehr-Politik machen müssen, ist dies einer der wenigen Punkte, bei denen wir viel zu gewinnen haben. Wenn die Räumung und die Rodung verhindert werden, müsste der Braunkohle-Abbau über kurz oder lang eingestellt werden. Auch würden wir eines der größten Projekte selbstverwalteter Strukturen in der BRD nicht kampflos dem Staat überlassen. Kohleausstieg ist Handarbeit!

Kommt zur Demo am 10 Sept. um 18 Uhr am Bielefelder Hauptbahnhof, um zusammen für einen sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle und globale Klimagerechtigkeit zu demonstrieren!

Wir freuen uns natürlich außerdem, wenn ihr die Einldung zur Demo oder den angehängten Flyer in euren Netzwerken weiterverbreitet.

Hier auch die zugehörige Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1011197745751538/

 

Unterstützt die Proteste und die Verteidigung des Hambacher Forstes vor Ort. Informiert euch bei Hambi bleibt und der Aktion Unterholz.

 

Kommt am Tag X zu dem Abendplenum in Bielefeld!

 

Think Global - Block Local!

Interventionistische Linke Bielefeld | Ende Gelände Bielefeld