6. TAG DER NACHHALTIGEN UNTERNEHMEN

INTELLIGENTE ENERGIESYSTEME FÜR
GEWERBE UND INDUSTRIE

11. März 2024 | 14:30 – 18:30Uhr | VOLKSBANK BIELEFELD-GÜTERSLOH

Bereits zum sechsten Mal richten die Volksbank Bielefeld-Gütersloh, die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld und die KlimaWoche Bielefeld e.V. gemeinsam den Tag der nachhaltigen Unternehmen aus. Im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung liegt der Fokus auf intelligenten Energiesystemen für Gewerbe und Industrie.

Intelligente Energiesysteme sind Wegbereiter für eine nachhaltige und effiziente Energiezukunft. Durch die Integration von fortschrittlichen Technologien ermöglichen sie eine flexible und optimierte Energieverwaltung. Neben der Steigerung der Effizienz und Zuverlässigkeit der Energieversorgung, leisten sie einen entscheidenden Beitrag zum globalen Klimaschutz. Intelligente Energiesysteme spielen somit eine zentrale Rolle bei der Schaffung einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieinfrastruktur für die Zukunft.

Mit der von Jens Ohlemeyer moderierten Veranstaltung bieten die drei Gastgeber den Teilnehmern eine Plattform, um sich mit regionalen und relevanten Akteuren zu vernetzen, Ideen auszutauschen und gemeinsam nachhaltige Lösungsansätze zu besprechen.

Experten auf dem Gebiet erneuerbarer Energien und nachhaltiger Technologien werden ihre Konzepte, Ideen und Best-Practice-Cases vorstellen und ihre Erfahrungen zu den Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich im Zusammenhang mit intelligenten Energiesystemen ergeben, mit Ihnen teilen. Gemeinsam möchten wir einen Blick auf die aktuelle Entwicklung werfen und effiziente Ansätze für effizienten Klimaschutz diskutieren.

Freuen Sie sich auf innovative und inspirierende Speaker!

INTELLIGENTE ENERGIESYSTEME FÜR GEWERBE UND INDUSTRIE

Termin
MONTAG 11.03.2024
14:30 – 18:30 Uhr

Location
VOLKSBANK
BIELEFELD-GÜTERSLOH
Kesselbrink 1
33602 Bielefeld

KEYNOTE von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Ulmer

„Wasserstoff – Der Baustein für eine nachhaltige Industrie“

Eine der großen Aufgaben unserer Generation ist es, unseren Wohlstand auf einer nachhaltigeren Basis aufzubauen, damit auch zukünftige Generationen in den Genuss eines lebensfreundlichen Planeten Erde kommen dürfen. Wasserstoff wird eine essenzielle Rolle spielen für die Umgestaltung unserer Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit.

Aber welche Rolle genau wird Wasserstoff bei dieser Umgestaltung spielen? Welche fossilen Produkte sollen durch regenerativen Wasserstoff ersetzt werden? Und welche Auswirkungen wird es auf unsere Umwelt haben, wenn regenerativer Wasserstoff in großem Maßstab eingesetzt wird?“

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Ulmer ist Professor für Wasserstoffinfrastruktur an der Technischen Hochschule Nürnberg. Fakultät für Verfahrenstechnik. Mehr Informationen zu Ulrich Ulmer

Impulsvortrag von Markus Bick

„Tesvolt, die Schnittstelle zwischen Erzeugung und Verbrauch, Innovative Energiespeichersysteme für Gewerbe und Industrie – Erzeugen und Speichern ohne Co²“

Markus Bick ist Area Manager Nord-West bei der Tesvolt AG in Wittenberg, Bereits seit 2008 im Themenfeld der erneuerbaren Energien tätig, bezeichnet Markus Bick sich selbst als Überzeugungstäter.

Seine Motivation und Leidenschaft für zukunftsorientierte Energiesysteme zieht er aus dem Antrieb, mithilfe dieser Kosten unter Kontrolle zu halten und auf diese Weise unternehmerische Energierisiken zu senken.

 

Best Practice-Vortrag von Cedric Heiden

„Geothermie – Chancen, Risiken und Machbarkeit am Bespiel Alanbrooke Quartier – Paderborn“

Die Volatilität rund um die Energiepolitik und Versorgungssicherheit, sowie das langfristige Ziel der Nachhaltigkeit auf diesem Planeten, führen dazu, dass eine große Frage viele Unternehmerinnen und Unternehmer beschäftigt: Wie kann ich Ökologie und Ökonomie in meinem Betrieb langfristig sinnvoll zusammenbringen.

Wir als Ingenieursbüro für technische Gebäudeausrüstung unterstützen viele Betriebe & Kommunen bei der Beantwortung dieser Frage. So war dies auch der Fall bei dem Projekt Alanbrooke Quartier in Paderborn. Anhand dieses Projektes möchten wir Ihnen die Möglichkeiten und ökonomischen Vorteile einer geothermischen Anlage im Vergleich zu alternativen Wärmeerzeugungsanlagen aufzeigen.

Cedric Heiden ist Fachingenieur für technische Gebäudeausrüstung und  hauptverantwortlicher Projektleiter beim Ingenieurbüro Becker und Henze GmbH & Co. KG am Standort Büren. Mehr Informationen zu Cedric Heiden.

Best Practice-Vortrag von Siegbert Geldner und Ralf Westermann

„Industrielle Eigenstromversorgung mit erneuerbaren Energien“

Wie lässt sich ein energieintensiver Industriebetrieb unter dem Gesichtspunkt von Klimaschutz realisieren? Wir bei Craemer setzen auf selbstgewonnene, regenerative Energien.

Den Stromverbrauch unseres neuen Kunststoffspritzgießwerks in Oelde werden wir mit Photovoltaikanlagen und einer eigenen Windkraftanlage decken und Überkapazitäten in unserem Stammwerk in Herzebrock-Clarholz nutzen.

Das Gebäude des neuen Werks verbraucht zudem nur 55 Prozent der Energie eines konventionellen Neubaus und kommt ganz ohne Gas aus.

Diese Investition in den Klimaschutz wollen wir Ihnen vorstellen und Möglichkeiten darlegen.

Siegbert Geldner ist Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. und Geschäftsführer bei der Craemer GmbH.

Ralf Westermann ist Leiter Anlagenplanung und -beschaffung bei der Craemer GmbH.

AGENDA

  • 14.30 Uhr

    Empfang und Stehcafé / Registrierung

  • 15.00 Uhr

    Begrüßung & Eröffnung

    • Ralf Reckmeyer
      Volksbank Bielefeld-Gütersloh
    • Karin Schrader
      Bürgermeisterin Stadt Bielefeld
    • Ulrich Tepper
      IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
    • Jens Ohlemeyer
      KlimaWoche Bielefeld e.V.
  • 15.15 Uhr

    Keynote Prof. Dr. Ulrich Ulmer

    Professor für Wasserstoffinfrastruktur, Technische Hochschule Nürnberg
    • Wasserstoff – Der Baustein für eine nachhaltige Industrie
  • 15.45 Uhr

    Q&A

  • 15.50 Uhr

    Impulsvortrag Markus Bick

    Area Manager Nord-West Tesvolt

    • Tesvolt, die Schnittstelle zwischen Erzeugung und Verbrauch, Innovative Energiespeichersysteme für Gewerbe und Industrie
  • 16:05 Uhr

    Impulsvortrag Dr. Nils Neusel-Lange

    Stadtwerke Bielefeld

    • Intelligente Netze und Energieversorgung
  • 16.20 Uhr

    Q&A

  • 16.25 Uhr

    Kurze Pause

  • 16.30 Uhr

    Best Practice-Vortrag Michael Klein

    Geschäftsführer nobilia Werke

    • Energiegewinnung und -rückgewinnung für die Produktion bei den nobilia-Werken
  • 16.50 Uhr

    Best Practice-Vortrag Cedric Heiden

    Ingenieurbüro Generalplanung Becker und Henze

    • Geothermie – Chancen, Risiken und Machbarkeit am Bespiel Alanbrooke Quartier – Paderborn
  • 17.10 Uhr

    Best Practice-Vortrag Siegbert Geldner und Ralf Westermann

    Craemer GmbH

    • Ziel: Industrielle Eigenstromversorgung mit erneuerbaren Energien
  • 17.30 Uhr

    Austausch über die Best-Practice Beispiele und Nachfragen; Ausblick auf 2024

  • 17:35 Uhr

    Ideen-Forum im Foyer, Networking und Catering

  • 18:30 Uhr

    Ende der Veranstaltung

IHRE GASTGEBER

Ralf Reckmeyer
Leiter der Firmenkundenbetreuung

Nachhaltigkeit haben wir seit vielen Jahren in unserem Wertefundament fest verankert. Anhand von 20 vorgeschriebenen Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) zeigen wir auf, wie nachhaltiges Wirtschaften und verantwortungsvolles gesellschaftliches Handeln in unserer Volksbank gelebt wird.

Ulrich Tepper
stellvertretender Geschäftsführer

Nachhaltigkeit ist in aller Munde und prägt das Handeln in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld engagiert sich durch IHK-Experten, die Unternehmen zu Themen der Nachhaltigkeit beraten, ehrenamtliche Gremien sowie die von der IHK gemanagte Umweltstiftung der ostwestfälischen Wirtschaft mit dem Nachhaltigkeitspreis. Diesen Weg werden wir gemeinsam mit der ostwestfälischen Wirtschaft weiter verfolgen.

Jens Ohlemeyer
Vorstandsvorsitzender

Wir veranstalten die KlimaWoche Bielefeld in diesem Jahr bereits zum 16. Mal. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, in denen wir die Thementage gebündelt innerhalb einer Woche durchgeführt haben, findet die KlimaWoche 2024 in Form von Thementagen über das gesamte Jahr verteilt statt. Unsere Thementage nehmen dabei Energie und Mobilität, nachhaltige Unternehmen, Bildung, Ernährung, Klimafilme, Aktionen und Konsum sowie Schöpfung und Natur mit Ausstellungen, Exkursionen, Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen, Vorlesungen, Workshops und Mitmachaktionen in den Fokus.

Weitere Infos zu unseren Referenten

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Ulmer

Professor für Wasserstoffinfrastruktur
Fakultät für Verfahrenstechnik
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Kurzbiografie
Professor Ulrich Ulmer studierte Verfahrenstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), an der University of Applied Sciences Frankfurt/Main und am Indian Institute of Technology in Chennai, Indien, bevor er am Institut für Nanotechnologie (INT) am KIT und am National Institute for Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Tsukuba, Japan, eine Doktorarbeit in Wasserstoffspeichertechnologie absolvierte. Er hat als Postdoktorand an der University of Toronto im Bereich Künstliche Photosynthese geforscht und arbeitete anschließend mehrere Jahre als
Entwicklungs- und Projektingenieur für zwei Start-ups im Bereich Wasserstoff und CO2 Recycling. Seit 2022 ist er Forschungsprofessor für Wasserstoffinfrastruktur an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm.

Prof. Ulmer ist einer der führenden Experten im Bereich der Wasserstoffinfrastruktur. Er hat Pionierarbeiten im Bereich der Wasserstoffspeicherung in Feststoffen geleistet. Seine Doktorarbeit in diesem Feld wurde mit dem Peter und Luise Hager-Preis ausgezeichnet. Weitere Preise und Stipendien beinhalten ein E.SIS Stipendium von E.ON für hochqualifizierte Ingenieurstudierende, ein JSPS Postdoctoral Fellowship der Japanese Society for the Promotion of Science, sowie ein Feodor Lynen Postdoctoral Fellowship der Alexander von Humboldt-Stiftung. Seine Arbeiten wurden in hochrenommierten Fachzeitschriften wie z.B. Nature Communications, Nature Catalysis, Angewandte Chemie, ACS Applied Materials & Interfaces sowie in Advanced Science publiziert. Seine Publikation „Fundamantals and Applications in Photocatalytic CO2 Conversion“ von 2019 in Nature Communications hat ein neues Feld stimuliert: die grüne Synthese von speicher- und transportfähigen chemischen Energieträgern wie Methan, die mittels Lichtenergie aus Wasser und CO2 hergestellt werden. Dieses erneuerbare Methan kann zur Dekarbonisierung des Gasnetzes eingesetzt werden und stellt einen Beitrag zur Umstellung auf ein nachhaltiges Energiesystem dar.

Er ist auch ein Wegbereiter in der Ausbildung der nächsten Generation von hochqualifizierten Absolventen im Bereich der nachhaltigen Verfahrenstechnik und grünen Chemie. Sein Instagram-Kanal „Der Wasserstoffprof“ leistet einen Beitrag in der Bildung einer breiten Öffentlichkeit und enthält hochinnovative Inhalte rund um die Themen Wasserstoff, erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit.

Cedric Heiden

Fachingenieur für technische Gebäudeausrüstung
Hauptverantwortlicher Projektleiter
Ingenieurbüro Becker und Henze GmbH & Co. KG
Standort Büren

Steckbrief

    • Ing. Cedric Heiden
    • 29 Jahre alt
    • 4 Jahre Projektleiter HVAC Instandhaltung Titan & Aluminiumgießerei
    • 5 Jahre selbstständig mit einem Ingenieursbüro HLSK
    • seit 01.01.24 hauptverantwortlicher Projektleiter Niederlassung Büren Ing. Büro Becker und Henze

SAVE THE DATE! Alle Veranstaltungen der KlimaWoche 2024

  • 11. März 2024

    Tag der nachhaltigen Unternehmen

  • 13. März 2024

  • im Mai 2024

    Tag der Artenvielfalt

  • 12. Juni 2024

    Tag der Energie

  • 29.-30. Juni 2024

    e-CROSS GERMANY Mobilitätsfestival

  • 21. - 22. September 2024

    Nachhaltigkeitsfestival

  • 17. November 2024

    Tag der Natur

Ihre Ansprechpartner

Jens Ohlemeyer
E-Mail
Sven Stock
E-Mail
© Copyright: KlimaWoche-Bielefeld e.V. – realisiert von Greif Design