WestfalenWIND: Wie schaffen wir die Energiewende?

Vortrag und offene Diskussion

Die KlimaWoche Bielefeld veranstaltet in der zweiten Jahreshälfte ein Digitales Forum. Besonders jetzt ist es wichtig, für den Klimaschutz einzutreten und die Wirtschaft nachhaltig zu gestalten.  Zu ausgewählten Themen finden Zoom-Meetings statt, die im Wesentlichen aus einem Vortrag und einer anschließenden Diskussionsmöglichkeit bestehen.

Am Mittwoch, 28. Oktober, wird zusammen mit WestfalenWind die Frage „Wie schaffen wir die Energiewende?“ diskutiert. Dazu gibt es eine Veranstaltung am Vormittag und eine Abendveranstaltung.

Morgens von 10 bis 11 Uhr sind Schülerinnen und Schüler eingeladen, sich mit folgenden Fragen auseinanderzusetzen: Warum brauchen wir die Energiewende? Was kostet eigentlich ein Windrad und wie viel Strom kann es produzieren? Wie viel CO2 verursachen wir, wenn wir 30 Minuten Nextflix gucken? Warum stehen z. B. in Bielefeld keine Windräder? Lohnt sich eine Solaranlage auf dem Dach? Wie weit kann ein Elektroauto fahren?
Der Vortag von Daniel Saage, Geschäftsführer Photovoltaik von Westfalenwind, liefert Infos rund um die Erneuerbaren Energien und erklärt, warum es jetzt und in Zukunft ohne sie nicht geht.

Interessierte können sich unter folgenden Links anmelden: https://klimawoche-owl.de/events/westfalenwind-wie-schaffen-wir-die-energiewende/

 

Die Abendveranstaltung von 18.30 Uhr bis 20 Uhr wird von Dipl.-Ing. Johannes Lackmann, Geschäftsführer von Westfalenwind, moderiert und ist für alle Interessierten offen.

Der Klimawandel ist die größte Bedrohung für die Menschheit. Um den globalen CO2-Ausstoß zu verringern und die Erderwärmung zu beschränken, müssen wir die Energiewende mit aller Macht vorantreiben. Doch der Ausbau der Erneuerbaren Energien kommt selbst im ehemaligen Vorzeigeland Deutschland nicht weiter. Der Ausbau der Windkraft ist auf einem historischen Tiefstand, notwendige Vorgaben für einen zügigen Zubau von Photovoltaikanlagen fehlen.

Warum ist das so? Warum setzt die Politik ihre selbst gesteckten Ziele nicht um? Was müssen wir tun, um unsere Klimaziele nicht zu reißen? Ist Wasserstoff eine Lösung? Kann die vollständige Umstellung auf E-Mobilität funktionieren?

Wir suchen die Antworten auf solche und ähnliche Fragen.

Interessierte können sich unter folgenden Links anmelden: https://klimawoche-owl.de/events/westfalenwind-wie-schaffen-wir-die-energiewende-2/

Ansprechpartner sind Jens Ohlemeyer, ohlemeyer@klimawoche-owl.de, und Thomas Greif, greif@klimawoche-owl.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.